4. RADKULT WIEN Festival

15. - 18. Oktober 2015 | Gartenbaukino | Werk | WUK | Veletage

Erfahren Sie mehr

Über Radkult

Wien feiert Rad. Im Film. Im Flow. Im Sattel. On Stage. Fahrt mit!

Vom 15. bis 18. Oktober 2015 feiert Wien das Rad. Mit der 4. Auflage des Wiener Festivals der internationalen Radkultur zeigt die Radlobby IGF aktuelle radaffine Fundstücke aus der ganzen Welt, an vier super Locations:

Die „Veletage – Salon für Radkultur“ präsentiert als Prolog zum Festival die interaktive Kunstaktion „Velotyping“ und Rad-Accessoires aus Budapest von „Serin Style“ mit einer Vernissage beim Pre-Opening am Donnerstag 15.10.

Im Gartenbaukino ruft am Freitag dem 16. Oktober die größte Leinwand des Landes bei der "Großen Nacht des Fahrradfilms" zur Österreich-Premiere der lang erwarteten Doku "Bikes vs. Cars“

Am Tag darauf versammelt sich die Radcommunity im Club „dasWerk“ zu Alleycat, Performance und Party.

Sonntags folgt stilvoll und gemütlich der Vienna Tweed Ride ins WUK zu Street Food und Radliteratur-Lesung.

poster austronaut Radkult1 WEBposter schlauch Radkult2 WEB

Programm

Donnerstag, 8. Okt: 8. bis 15. Oktober: Prolog: Velotyping @ Veletage

„Vehite Optime Velociter – Fahret schön schnell“ ist das Motto der Veletage, des neuen „Salons für Radkultur“ in der Praterstraße. Hier trifft Rennrad auf Design, Handwerkskunst und Zeitgeist: Schön schnelle Rennräder nach Maß. Edle Stadträder für den Alltag. Laufräder selbst gebaut. Velocouture in breiter Auswahl. Accessoires, die man sonst kaum findet. Dazu ein ausgezeichneter Kaffee. Der passende Rahmen für den Prolog zum RADKULT WIEN Wochenende!

Ab 8.10. beherbergt der Salon das cyclistische Kunstprojekt „Velotyping“ von Zahra Shahabi, das beim World Cycling Forum in Kolumbien 2015 Weltpremiere hatte: „Velotyping“ will ein Archiv theoretischer Fahrradmodelle aus realen und imaginären Komponenten für eine mobile Gesellschaft erstellen. So wie die Veletage massgeschneiderte Custom-Bikes anbietet gibt „Velotyping“ die Möglichkeit der Radfantasie auf dem Papier freien Lauf zu lassen. Zu Geschäftsöffnungzeiten kann jedeR aus hunderten vorgefertigten Stickern mit Fahrradteilen und anderen Gegenständen sein eigenes Traumfahrrad basteln und per Postkarte und digital versenden. Und dabei stylishes Radoutfit gewinnen!

Veletage: Praterstraße 13, DI-FR 11-18 & SA 10-17, Facebook-Seite

ImageImage

Donnerstag, 15. Okt: Kunst & Mode: Pre-Opening @ Veletage

Am 15.10. ruft RADKULT WIEN zum Pre-Opening in die Veletage: Alle Traumradkreationen werden bei der Vernissage ab 18h ausgestellt, unter allen auf FB geposteten Velotypen verlost Veletage traumhafte Velocouture! Dazu präsentiert Serin Style aus Budapest ihre modischen Rad-Accessoires.

Veletage: Praterstraße 13, Pre-Opening 15.10. 18h mit SoundTrike & Drinks, zur Facebook-Seite

Freitag, 16. Okt: Große Nacht des Fahrradfilms im Gartenbaukino am Ring

Das Programm der "Großen Nacht des Fahrradfilms" kann sich sehen lassen: Die Premiere der schwedischen Doku "Bikes vs. Cars" beleuchtet den akuten Autoverkehrskollaps in den urbanen Ballungszentren rund um den Globus und porträtiert die allgegenwärtigen pedalgetriebenen Alternativbewegungen. Danach kommt im Kurzfilm-Medley mit "Mama Agatha" ebenfalls zum ersten Mal eine berührende kurze Dokumentation über Radkurse für Migrantinnen in Amsterdam auf eine österreichische Leinwand, umrahmt von einer Auswahl der besten Kurzfilme des "veloBerlin Filmawards 2015".

Vor dem Filmabend erobert, wie jeden dritten Freitag im Monat, die Critical Mass Vienna die Straßen der Stadt: mit Soundmobilen und bunter Feierlaune. Endpunkt ist um 19h beim Gartenbaukino.

16:30 Critical Mass | Start am Schwarzenbergplatz um 17:00

20:00: „Bikes vs Cars“

22:00: „International Bike Shorts Selection“

24:00: Opening PaRRty mit DJ Fixator & RadRowdieBicycleClub

Kinokarten: Kein Vorverkauf! Karten direkt vor Ort im Gartenbaukino am 16.10. ab 19h mit freien Preisen: Pay as you wish

Hinweis: Ab 17. Oktober läuft "Bikes vs. Cars" regulär im Schikaneder Kino.

ImageImage

Samstag, 17. Okt: Party & Performance: Community Day @ WERK

Samstags ist Bewegung angesagt: Ab 15h öffnet die Anmeldung zum RADKULT Alleycat, der schnellen Schnitzeljagd durch die Stadt im RadbotInnenstil. JedeR kann auf eigene Verantwortung teilnehmen! Danach hievt die Bicycle Liberation Front ein verschollenes literadisches (sic!) Meisterwerk in einer szenischen Leseperformance auf die WERK-Bühne: Alfred Jarry, als prä-dadaistischer französischer Autor und Radfan bekannt für sein Theaterstück „Pere Ubu“, brachte Anfang des 20. Jahrhunderts die Kurzgeschichte „Das 10.000 Meilenrennen“ zu Papier. In der RADKULT-Bearbeitung der BLF findet das Kleinod erstmals auf die Bühne, in einem wüsten Zusammenspiel von Schrottrad Installation, Film Footage Projektion und Lesung. Danach putzt die BLF mit „BikeTekBreakBoom mit Hypercyclefälltaus“ die Gehörgänge durch, bevor die Drum and Bass Party „PUSH4DNB“ für rasante Beschallung sorgt.

dasWERK
Spittelauer Lände 12, Stadtbahnbogen 331-333

15:00 Anmeldung Alleycat hosted by MfG
16:00 Start Alleycat – On Time! Hauptpreis: Ein Segelflug für dendie SiegerIn!
19:00 Performance „BLF contre le train: Alfred Jarry’s 10.000 Meilenrennen“
20:00 Konzert „BikeTekBreakBoom mit Hypercyclefälltaus“ presented by BLF
21:00 Party PUSH4DNB (5€ statt 10€ Eintritt bis 23h)

Image

Sonntag, 18. Okt: Stil & Literatur: Sunny Sunday @ WUK

Am Sonntag geht’s gemütlich und mit Stil durch die Stadt zum Abschluss des RADKULT, wo im WUK Street Food und Buchpräsentation am Programm stehen. Der Vienna Tweed Ride führt vom Burghof durch die Stadt zum WUK, zum britischen Geist des Radflanierens gehört dabei das passende Outfit: Tweedanzug oder Retrokleid, Vintagerad oder Stahlross. Tallyho! Am Endpunkt der Fahrt warten im WUK leckere Street Food Spezialitäten, die Verkostung des einmaligen RADKULT Craft Beers und die erste Lesung aus „Rennradfieber“, dem demnächst erscheinenden Rennrad-Kulturbuch des Falter Verlags.

14:00 Start Vienna Tweed Ride im Burghof, Innere Stadt

16:00 Street Food & Craft Beer im WUK Innenhof, Währinger Straße 59

18:00 Lesung „Rennradfieber“ in der WUK Radwerkstatt

Vienna Tweed Ride

Artwork

2014 hatte RADKULT WIEN mit der Illustrationsserie „Cycling Saints“ der Wiener Grafikerin Steffi Sobotka große Begeisterung hervorgerufen, heuer kommt das Artwork (Poster, Sticker, T-Shirts, Bags) von „franz the lonely austrionaut“, dem ComiczeichnerInnen-Kollektiv „named after the one and only austrian astronaut Franz Viehböck, FRANZ started in 2010 as a small self-published zine made by a group of art-students searching for a way to publish their artworks in a more self-determined way. The magazine has a focus on the drawn picture and its narrative qualities and every issue has a central topic. It is also a goal to get more presence and interest for the medium comic in the austrian art world.

Motiv Weltraum: Vinz Schwarzbauer | Motiv Fahrradschlauch: Fabian Leitgeb

Shirts, Bags und Poster erhältlich beim Festival und bei Common Shirts.

Radkult-Artwork von franz the lonely austrionautCycling Saints von Steffi Sobotka